Die Kunst, online zu lesen.

Home



Joseph Cornell, Nostalgia of the Sea, 1950er Jahre

Joseph Cornell, Nostalgia of the Sea, 1950er Jahre

Collage auf festem Karton. 1950er Jahre.

30,5 x 22,5 cm.

Kosmisch-surrealistische Collage des New Yorker Künstlers. Seit 1931 komponierte Cornell, beeinflusst vom Surrealismus, seine Collagen und Assemblagen. Als Künstler Autodidakt, stand er bald mit Marcel Duchamp, Sol LeWitt, Robert Motherwell, Robert Rauschenberg, Donald Judd sowie Andy Warhol in regem Austausch. Berühmt wurde er mit seinen poetisch-enzyklopädischen Assemblagen in den "boxes"; in ihnen wie auch in seinen Collagen setzte er Fragmente des ehemals oder immer wieder Schönen zu hintergründigen, humorvollen, manchmal auch erotischen Kompositionen zusammen. Zugleich pflegte Cornell, in seinem Haus am Utopia Parkway in Queens einsiedlerisch lebend, ein ernsthaftes Interesse an der Geschichte der Astronomie und deren bahnbrechenden Entdeckungen. Von seinem Hinterhof aus beobachtete er den Sternenhimmel, und er trug eine Bibliothek mit Büchern und Artikeln über Wissenschaft und Astronomie zusammen. Wie seine Studien und Überlegungen zu diesen Themen direkt in seiner Kunst ihren Ausdruck fanden, zeigt exemplarisch die vorliegende Collage.

Provenienz: Galerie Thomas, München (mit deren Klebeetikett auf der Rahmenrückseite)
Privatsammlung Europa


Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

Weitere Details:


Kosmisch-surrealistische Collage des New Yorker Künstlers. Seit 1931 komponierte Cornell, beeinflusst vom Surrealismus, seine Collagen und Assemblagen. Als Künstler Autodidakt, stand er bald mit Marcel Duchamp, Sol LeWitt, Robert Motherwell, Robert Rauschenberg, Donald Judd sowie Andy Warhol in regem Austausch. Berühmt wurde er mit seinen poetisch-enzyklopädischen Assemblagen in den "boxes"; in ihnen wie auch in seinen Collagen setzte er Fragmente des ehemals oder immer wieder Schönen zu hintergründigen, humorvollen, manchmal auch erotischen Kompositionen zusammen. Zugleich pflegte Cornell, in seinem Haus am Utopia Parkway in Queens einsiedlerisch lebend, ein ernsthaftes Interesse an der Geschichte der Astronomie und deren bahnbrechenden Entdeckungen. Von seinem Hinterhof aus beobachtete er den Sternenhimmel, und er trug eine Bibliothek mit Büchern und Artikeln über Wissenschaft und Astronomie zusammen. Wie seine Studien und Überlegungen zu diesen Themen direkt in seiner Kunst ihren Ausdruck fanden, zeigt exemplarisch die vorliegende Collage.

Provenienz: Galerie Thomas, München (mit deren Klebeetikett auf der Rahmenrückseite)
Privatsammlung Europa


Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

Preis: 20000 

© Galerie Bassenge KG, Berlin 


Zurück




Galerie Bassenge Berlin

English Site Galerie Bassenge Berlin

Über uns

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce