Die Kunst, online zu lesen.

Home



Jean-Baptiste Oudry, Kampf zwischen einem Jagdhund und einem Vogel

Jean-Baptiste Oudry, Kampf zwischen einem Jagdhund und einem Vogel

Öl auf Leinwand. 86 x 145 cm.


Alexandre Ananoff, Paris, 21.2.1978 (im Original vorhanden). - Jean Charles Dassonvillie, Paris 6.10.2003 (in Kopie vorhanden).

Provenienz

Baron L. d'Ivry, Paris. - Auktion Delestre, Paris, 7.-9.5.1884, "Catalogue des objets d'art et d'ameublement et des tableaux anciens de´pendant de la succession de M. le baron L. d'Ivry", Lot 32. - Gallerie Michel Rullier, Paris/Genf. - Österreichische Privatsammlung.

Losnummer: 1116


Aufgrund dokumentarischer Überlieferung wissen wir, dass Jean-Baptiste Oudry, der in Paris als Sohn des Direktors der dortigen Académie de Saint-Luc geboren wurde, zahlreiche religiöse Bilder, Historiendarstellungen und Portraits geschaffen hat; 1708 wurde er beispielsweise mit einer Darstellung des „Hl. Hieronymus“ in die Académie de Saint-Luc und 1719 mit einer „Abundantia“ in die Académie royale de peinture aufgenommen. Von diesen Werken sind jedoch heute nur noch wenige nachweisbar, während sein Name vor allem mit den grandiosen Tierdarstellungen verbunden wird, denen der Künstler bereits zu Lebzeiten Ruhm und Erfolg verdankte. Zu seinen Auftraggebern gehörten der König von Frankreich und die französische Aristokratie ebenso wie Herrscher und Adelige aus ganz Europa. Die umfangreichste Kollektion von Werken Oudrys legte der Herzog von Mecklenburg-Schwerin an; diese Sammlung ist zum größten Teil bis heute an verschiedenen Standorten in und um Schwerin zu sehen.

Die Besonderheit und Innovation Oudrys liegt in der dynamischen, teils dramatischen Inszenierung seiner Tierdarstellungen, verbunden mit der präzisen und verlässlichen Wiedergabe der Physiognomien und Bewegungen der Tiere. Das vorliegende Gemälde ist dafür in seiner packenden Lebendigkeit und der brillanten Darstellung ein hervorragendes Beispiel. Gezeigt wird der dramatische Moment des Kampfes zwischen einem Jagdhund und einem Vogel, in dem beide Tiere in heftige Bewegungen verstrickt sind, wobei die über die gesamte Bildhöhe ausgebreiteten Schwingen des Vogels in ihrer kühnen Komposition den virtuosen Höhepunkt darstellen.


Veranstaltungshinweise:

Am 19.11.2016 Auktion 1076: Alte Kunst


Schätzpreis: 80.000 - 100.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthaus Lempertz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthaus Lempertz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce