Die Kunst, online zu lesen.

Home



Inkunabel-Sammelband, Bologna, Cremona, Siena und Venedig 1480-1494

Inkunabel-Sammelband, Bologna, Cremona, Siena und Venedig 1480-1494

Sammelband mit 8 seltenen Inkunabeln. Format: 19 x 14 cm. Mit einigen Metallschnitt-Initialen und teils etwas Rotdruck sowie Initialspatien. Flexibler Pergamentband des 16. Jahrhunderts (vom Block gelöst, fleckig, mit Fehlstellen, ohne die Bindebänder) unter Verwendung eines Manuskripts vom Ende des 15. Jahrhunderts.

Losnummer: 1034


Sammelband mit acht kleinen, oft nur wenige Blätter umfassenden Inkunabeln, die teils außergewöhnlich selten sind, so dass vielfach kein einziges Exemplar in amerikanischen Bibliotheken bei Goff verzeichnet sind, auch zahlreiche weder in den Bayerischen und Berliner Staatsbibliotheken, im BSB-Ink, ebenso wie bei Voullième, noch im Katalog der französischen Nationalbibliothek CIBN, in der Bodleian-Bibliothek und den meisten anderen prominenten öffentlichen Sammlungen vorhanden sind. Der Sammelband enthält:
I. Florus, Lucius Annaeus. Bellorum Romanorum libri duo. Hrsg. von Philippus Beroaldus. 56 Bl. Siena, Sigismond Roth für Heinrich von Köln, 1486-87. - Hain 7201. GW 10098. Goff F-236. Proctor 7290. Pellechet 4855. Oates 2714. Rhodes 11; Schweiger II1, 357. BMC VII, 1102. BSB-Ink F 169. IGI 4011. ISTC if00236000. - Seltene frühe Ausgabe der Anfang des 2. Jahrhunderts n. Chr. verfassten römischen Geschichte bis zur Schließung des Janustempels unter Augustus im Jahre 29 vor Chr. Nachdruck der Ausgabe Parma 1476/78.

II. (Floccus, Andreas; falsch:) Lucius Fenestella. De potestatibus Romanis. 22 Bl. Venedig, Maximus de Butricis, um 1491. - Hain-Copinger 6957,1. GW 10040. Goff F-64,1. Proctor 5359. Pellechet 4758. BMC V, 502.I. BSB-Ink F 149. IBE 2459. IBP 2161,1. IGI 3816,1. ISTC if00064000. Nicht bei Oates, Polain und im CIBN. - Das um 1440 verfasste Werk des Florentiner Kanonikers Andrea di Domenico Fiocchi über die Ämter im Alten Rom "wird in allen Ausgaben des 15. Jahrhunderts und auch im 16. Jahrhundert dem Lucius Fenestella ... zugeschrieben" (GW).

III. Dio Chrysostomus. De Troia non capta. Übersetzt von Franciscus Philelphus, mit Beigaben von Nicolaus Lucarus und Petrus Maria Camarinus. 1 w., 19 Bl. Mit großer Metallschnitt-Initiale. Cremona, Bernardinus Misinta und Caesar Parmensis, 22. VII.1492. - Hain-Copinger 6184. GW 8370. Goff D-206. Proctor 6926. Pellechet 4262. Bodleian D-067. Günther 954. Hoffmann II, 59f. Kind 135. Madsen 1381. Mendes 426. Walsh 3386. BMC VII, 956. BSB-Ink D-169. CIBN D-125. IGI 3448. ISTC id00206000. Nicht bei Oates und Polain. - Erste Ausgabe der im 1. Jahrhundert nach Christus entstandenen Rede über den Fall Trojas; das griechische Original erschien erst 1551. Einige Bibliographen geben als Format irrigerweise als Oktav an.

IV. Dionysius Halicarnassus, (Pseudo-). Praecepta de oratione nuptiali etc. (= Ars rhetorica c. 2-4). Übersetzt von Theodorus Gaza. Daran: Claudius Claudianus, Phoenix (carm. min. 27). 6 Bl. Mit 6 kleinen Metallschnitt-Initialen. Cremona, Pierre Maufer, um 1494. - Hain 6241. GW 8425. Goff D-252. Proctor 6934. Bodleian D-098. Hoffmann II, 97f., 3. BMC VII, 957. BSB-Ink D-176. IGI 3486. ISTC id00252000. - Erste Ausgabe der dem um die Zeitenwende in Rom lebenden griechischen Rhetoriker untergeschobenen Reden. Auch in diesem Fall erschien die lateinische Übersetzung lange vor dem griechischen Original.

V. Baptista Mantuanus. Oratio in exsequiis Leonorae, ducissae Ferrariae. 8 Bl. Mit Metallschnitt-Initiale. Cremona, Carolus de Darleriis, nach dem 22. X. 1493. -Copinger-Reichling 861. GW 3274. Proctor 7425. Madsen 511. BMC VII, 960. CR 861. IGI 1177. ISTC ib00055500. Nicht bei Goff, im BSB-Ink, bei Oates, Pellechet, im CIBN etc. - Von außergewöhnlicher Seltenheit (der Gesamtkatalog nennt nur 6 Exemplare, ISTC deren nur 13). Erste Ausgabe der von dem Generalvikar des Karmeliterordens Giovanni Battista Spagnolo Mantovano (1448-1516) am 22. Oktober 1493 gehaltenen Leichenrede auf Herzogin Leonore von Mantua. Der oberitalienische Drucker wurde mit Notnamen nach diesem vorliegenden Druck benannt: „Oberitalien: Drucker von Baptista Mantuanus, Oratio in exsequiis Leonorae, ducissae Ferrariae. nach 22.X.1493]“ (GW 3274), laut ISTC handelt es sich um Carolus de Darleriis (Carlo de Dalerio) in Cremona.

VI. Dialogus de contemptu mundi. Mit Epistula Genuensium excusatoria ad Barcinonenses. 4 Bl. Mit kleiner Metallschnitt-Initiale. Cremona, Bernardinus Misinta und Caesar Parmensis, 18. VI. 1492. - Hain-Reichling 6123. GW 8274. IGI 3409. ISTC id00158500. - Nicht im BMC und im BSB-Ink, nicht bei Proctor, bei Goff, Oates, Pellechet, Polain etc. - Sehr seltene erste Ausgabe (der Gesamtkatalog kennt nur 3 Exemplare, in Bergamo, Berlin und Parma, der ISTC fügt noch Lodi, Mailand (2), Padua, Rom, Vercelli im Piemont und den Vatican hinzu. "Die Epistola Genuensium excusatoria bezieht sich auf die Teilnahme Genuas am Kriege zwischen Gaeta und Alfons V. von Aragonien auf der Seite Gaetas. Gaeta wurde 1435 von Alfons V. erobert und mit Neapel vereinigt" (GW).

VII. Lucarus, Nicolaus. Oratio habita in synodo generali minorum fratrum. 7 nn., 1 w. Bl. Bologna, Heinrich von Köln, um 1480. - Reichling 1559. GW 18900. Pellechet 7298. Bodleian L-166. BMC XII, 71. CIBN L-243. IBE 3577. IGI 5831. ISTC il00313800. Nicht im BSB-Ink, bei Goff, Oates und Polain. - Erste Ausgabe der seltenen Franziskaner-Predigt. "(Nicolaus) Lucaris, ein Redner und Philologus von Cremona, florirte 1492, und verfertigte Reden... wie auch noch mehr Schriften, die aber guten Theils verlohren gegangen" (Jöcher II, 2558). - Die zwei Titelzeilen und die Initiale "M" auf Blatt 1r sind in Rot gedruckt.

VII. Derselbe. Baptistae Piasii funebris laudatio. 3 nn., 1 w. Bl. Cremona, Bernardinus Misinta und Caesar Parmensis, 1492. - Reichling 1795. GW 18899. Oates 2607. BMC XII, 71. IBE 3576. IGI 5830. ISTC il00313700. Nicht im BMC, CIBN und im BSB-Ink, nicht bei Goff, Pellechet und Polain. - Erste Ausgabe. – Der dritte Druck (III.) stärker wasserfleckig, sonst meist jedoch nur gering fleckig oder gebräunt, die breiten Ränder teilweise mit zeitgenössischen und wenig späteren Marginalien, die unbedruckte letzte Seite von II und die Vorderseite des weißen Anfangsblatt von III mit hs. Registern. Buchblock vom Einband gelöst, Gebrauchsspuren, eine etwas später eingemalte Initiale in schwarzer Feder, aber nur vereinzelte minimale Papierläsuren.


Veranstaltungshinweise:

Am 17.10.2013 bis 19.10.2013 102. Auktion: Wertvolle Bücher, Autographen und Dekorative Graphik


Schätzpreis: 12.000,-  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Galerie Bassenge Berlin". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Galerie Bassenge Berlin" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Galerie Bassenge KG, Berlin 




Galerie Bassenge Berlin

English Site Galerie Bassenge Berlin

Über uns

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce