Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 07.12.2022 Auktion 407: Schmuck, Kunsthandwerk, Alte Kunst

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Berliner VBKI-Preis für Galerie Thomas Fischer

Der Galerist Thomas Fischer hat mit seiner Ausstellung zu Sebastian Stumpf den VBKI-Preis Berliner Galerien 2022 gewonnen

Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) hat die Berliner Galerie Thomas Fischer für die Ausstellung „Îles sans nom“ mit ihrem diesjährigen Kunstpreis ausgezeichnet. In der Schau präsentiert der Leipziger Künstler Sebastian Stumpf analoge Schwarzweißfotografien französischer Inseln, die zu klein sind, um auf Seekarten namentlich verzeichnet zu werden. Die Jury überzeugte insbesondere Fischers geradlinige und auf das Wesentliche konzentrierte Art: „Er ist ein kunsthistorisch sicher grundierter, nüchtern beschreibender, dabei lakonisch pointierter Vermittler, der nicht mehr Worte um die Kunst macht, als sie braucht, um sich von der Wand zu lösen und sich in der Wahrnehmung der Betrachter und Betrachterinnen zu entfalten“, so Jurymitglied und Welt-Journalist Marcus Woeller. Galerist Thomas Fischer darf sich nun über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen. Die ebenfalls nominierten Galerien Soy Capitán und Office Impart erhielten jeweils einen Anerkennungspreis mit einer Dotierung von 2.500 Euro.

Der VBKI-Preis Berliner Galerien wurde 2017 vom Verein Berliner Kaufleute und Industrieller und dem Landesverband Berliner Galerien ins Leben gerufen. Er wird für „ein herausragendes Ausstellungsvorhaben“ und den Gesamtauftritt einer Institution vergeben und richtet sich vor allem an junge Galerien mit mindestens drei und maximal 15 Jahren Markterfahrung. Thomas Fischer gründete die gleichnamige Galerie im Jahr 2011. Sie hat ihren Sitz in der Mulackstraße in Berlin-Mitte und vertritt neben Sebastian Stumpf unter anderem die Künstler*innen Joachim Bandau, Seiichi Furuya, Laetitia Gendre, Irmel Kamp und Brian O’Doherty. Neben dem eingereichten Ausstellungskonzept anlässlich der Berlin Art Week 2022 bewertete die Jury auch die Webpräsenz der Galerie und ihre digitalen Vermittlungsangebote. Der VBKI und die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe verstehen den Preis als wichtige Unterstützung des international bedeutenden Kunstmarktstandorts Berlin.

Die Ausstellung „Sebastian Stumpf – Îles sans nom“ ist noch bis zum 1. Oktober zu sehen. Die Galerie Thomas Fischer hat donnerstags bis samstags von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Galerie Thomas Fischer
Mulackstraße 14
D-10119 Berlin
Telefon: +49 (0)30 – 74 78 03 85

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Galerie Thomas Fischer

Bei:


Soy Capitán

Bei:


Office Impart

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Fotokunst

Variabilder:

Der Galerist Thomas Fischer hat mit seiner Ausstellung zu Sebastian
 Stumpf den VBKI-Preis Berliner Galerien 2022 gewonnen
Der Galerist Thomas Fischer hat mit seiner Ausstellung zu Sebastian Stumpf den VBKI-Preis Berliner Galerien 2022 gewonnen

Künstler:

Sebastian Stumpf








News vom 05.12.2022

Stober-Kunstpreis für Tenki Hiramatsu

Stober-Kunstpreis für Tenki Hiramatsu

Bayern überprüft Sicherheit seiner Museen

Bayern überprüft Sicherheit seiner Museen

Christie’s: Salvator Mundi-Kopie für Millionenwert verkauft

Christie’s: Salvator Mundi-Kopie für Millionenwert verkauft

Mexikanische Moderne: Leipzig entdeckt Olga Costa

Mexikanische Moderne: Leipzig entdeckt Olga Costa

News vom 02.12.2022

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Evarist Adam Weber im Bonner Macke Haus

Evarist Adam Weber im Bonner Macke Haus

Young Artists-Förderpreise

Young Artists-Förderpreise

Ashley Bickerton gestorben

Ashley Bickerton gestorben

News vom 01.12.2022

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Normunds Braslins, White Room, 2013

Winterauktion bei Neumeister
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Kölner Rathaus-Teppiche, Täbris, 1937/42

Großer Erfolg für die Kölner Rathausteppiche
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmanns „Selbstbildnis gelb- rosa“ ist das teuerste Kunstwerk bei Auktionen in Deutschland

23,2 Millionen für ein Beckmann Gemälde in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Armbanduhr von Thomas Mann

Ein Stück Zeitgeschichte: Armbanduhr von Thomas Mann unterm Hammer
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce