Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 08.12.2022 Auktion 407: Moderne und Contemporary Art

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Journal

Farbenrausch im winterlichen New York. Christo und Jeanne-Claudes „The Gates“

Christo und Jeanne-Claude - die bisherigen Highlights



Surrounded Islands, Biscayne Bay, Greater Miami, Florida, 1983

Im Mai 1983 umhüllten Christo und Jeanne-Claude insgesamt 11 kleinere, unbewohnte Inseln in einer Bucht zwischen Miami und Miami Beach mit pinkfarbenem Gewebe. Die Farbgebung rekurrierte sowohl auf die Tierwelt (Flamingos), als auch auf die Besonderheiten der lokalen Architektur (Art Deco-District Miami Beach). Das am besten vom Hubschrauber aus komplett wahrnehmbare Projekt vermittelte sich dem Großteil des Publikums allerdings nur über die Massenmedien.



Pont Neuf, Paris, 1985

Am 22. September 1985 verhüllten Christo und Jeanne-Claude für 14 Tage die älteste Brücke von Paris, die Pont Neuf, mit 40.000 Quadratmetern Polyamidgewebe. Jacques Chirac, der damalige Bürgermeister von Paris, war eigentlich ein Gegner des Projekts. Doch einer seiner Mitarbeiter schmuggelte das Genehmigungsschreiben in seine Unterschriftenmappe. Chirac unterschrieb ohne Hinzugucken. Von da ab gab es auch für den Bürgermeister kein Zurück mehr.

The Umbrellas, Kalifornien und Ibaraki Präfektur nördlich von Tokio, 1991

Am 9. Oktober 1991 stellten Christo und Jeanne-Claude und ihre Helfer insgesamt 3100 speziell für das Projekt entworfene Schirme auf. 1340 blaue in Japan und 1760 goldene in Kalifornien. Fast 500 Landbesitzer mussten überzeugt werden. Insgesamt 3 Millionen Besucher auf beiden Kontinenten sahen das mit 26 Millionen US-Dollar bisher teuerste Projekt. Mehr als 2000 Arbeiter waren daran beteiligt.

Wrapped Reichstag, Berlin, 1995

Im Juni 1995 realisierten Christo und Jeanne-Claude ihr bereits seit 1971 verfolgtes Projekt der Reichstagsverhüllung. Eine wichtige Verbündete fanden sie in der Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth, die gegen den Willen von Bundeskanzler Kohl eine Abstimmung im Bundestag herbeiführte. Mit über 5 Millionen Besuchern war der in silbrige Stoffbahnen gehüllte Reichstag das bisher wohl erfolgreichste Projekt des Künstlerpaares.



15.02.2005

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Nicole Büsing & Heiko Klaas

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Bericht:


Christo-Mania im Central Park

Bericht:


Stimmen zu „The Gates“

Bericht:


Jeanne-Claude ist tot

Bericht:


Christo mit Theodor Heuss Preis geehrt

Bericht:


Trauer um Christo

Bericht:


Die Aura der Künstler

Künstler:


Jeanne-Claude

Künstler:


Christo










Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce