Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.09.2022 Auktionen 169/170 - Herbstauktionen 2022

© Venator & Hanstein

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Anish Kapoor in Wuppertal

Anish Kapoor, Table of Law, 2020/21

Tony Cragg hat mit Anish Kapoor einen der bedeutendsten Bildhauer der Gegenwart in seinen Skulpturenpark Waldfrieden nach Wuppertal eingeladen. Ab dem Wochenende zeigt der indisch-britische Künstler dort eine Auswahl jüngerer Werke, darunter seine begehbare Großskulptur „Sectional Body preparing for Monadic Singularity“ aus dem Jahr 2015. Der Würfel mit einer Kantenlänge von über sieben Metern und seinen schwarzen und roten Seiten steht in Freien und zieht die Menschen mit den groß dimensionierten trichterförmigen Öffnungen magisch an. Im Innern des Kubus durchspannen sie den Raum, treten an der gegenüberliegenden Seite wieder nach außen und lassen Licht durch ihre rote, von Adern durchzogene, dünne Haut einfallen. Schon allein die Größe des Objekts, in dem Kapoor die Grenzen zwischen Architektur und Bildhauerei verwischt, innen und außen miteinander verbindet, eine Farb- und Raumerfahrung ermöglicht und ein sichtbares Modell zu Albert Einsteins Verformung des Raum-Zeit-Gefüges durch Masse geschaffen hat, überwältigt die Besucher.

Das Rot zieht sich auch durch die anderen Skulpturen, die Anish Kapoor in Wuppertal präsentiert, allerdings ein fleischiges. Seine verstörenden Arbeiten, wie „Dumped“ von 2020 oder „Table of Law“ von 2020/21, erinnern an Köperfragmente, an eine Anhäufung von blutigen Schlachtabfällen. Das Kriegsgeschehen in der Ukraine scheint plötzlich ganz nah. Dabei hat Kapoor die Farbe nur in den Raum ausgedehnt, sie auf amorphe Gazegewebe appliziert, an Stellwänden herabfließen lassen oder mit ihr röhren- und keulenförmige Gebilde bemalt. Mit diesen metaphysischen Gegensätzen will er zur unmittelbaren persönlichen Erfahrung von Transzendenz anregen.

Die Ausstellung „Anish Kapoor. Skulpturen“ läuft vom 13. August bis zum 1. Januar 2023. Der Skulpturenpark Waldfrieden hat bis einschließlich Ende Oktober dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr, danach freitags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 9 Euro. Für Kinder und Schüler bis 18 Jahre ist er kostenlos.

Skulpturenpark Waldfrieden
Hirschstraße 12
D-42285 Wuppertal
Telefon: +49 (0)202 – 47 89 81 20

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 14

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Berichte (2)Variabilder (6)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


13.08.2022, Anish Kapoor - Skulpturen

Bei:


Skulpturenpark Waldfrieden

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Vorwärts und nicht vergessen

Bericht:


Auf der Suche nach der geformten Leere

Variabilder:

Anish Kapoor, Table of Law, 2020/21
Anish Kapoor, Table of Law, 2020/21

Variabilder:

Anish Kapoor, Threshold Door, 2019
Anish Kapoor, Threshold Door, 2019








News von heute

Nasher Prize für Senga Nengudi

Nasher Prize für Senga Nengudi

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

News vom 26.09.2022

Energiekrise: Museen wollen offen bleiben

Energiekrise: Museen wollen offen bleiben

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

Unter humorvollen Vorzeichen: Feminismus in Basel

Unter humorvollen Vorzeichen: Feminismus in Basel

Neues Käthe-Kollwitz-Museum eröffnet

Neues Käthe-Kollwitz-Museum eröffnet

News vom 23.09.2022

Altenbourg-Preis für Asta Gröting

Altenbourg-Preis für Asta Gröting

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

Das Minsk öffnet in Potsdam

Das Minsk öffnet in Potsdam

Wiener Museum erhält Vorlass von Gerhard Rühm

Wiener Museum erhält Vorlass von Gerhard Rühm

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Venator & Hanstein - Martin Kippenberger

Auktionen 169/170
Venator & Hanstein

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Ernst Fuchs, Mosesbrunnen

Herbstauftakt bei Neumeister in München
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - „Stier“, Ivan Mareš

Vorbericht Auktion 293 'Europäisches Glas & Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Neher - Essen - Fritz Overbeck, Die Pappel, 1903

„Es ist ein Wunderland, ein Götterland“ – Maler im Teufelsmoor
Galerie Neher - Essen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce