Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.02.2023 Kunstsammlung eines norddeutschen Finanzunternehmens

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Ich bin Du / Doris Ziegler

Ich bin Du / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Preis der Kunsthalle Wien für Albin Bergström und Julius Pristauz

Albin Bergström und Julius Pristauz konnten sich mit ihren Abschlussarbeiten den diesjährigen Preis der Kunsthalle Wien sichern. Die zwei Hauptpreisträger dürfen sich nicht nur über je 3.000 Euro freuen, sondern nehmen auch an der Gruppenausstellung der Kunsthalle Wien im kommenden Frühjahr teil. Bergström, Meisterschüler von Julian Göthe, erhält die Auszeichnung als Absolvent der Akademie der bildenden Künste für seine „gewagten und fröhlichen Skulpturen“, so die Jury. Weiter heißt es in der Begründung: „Durch die Einbindung textiler Fundstücke werden sie zu extravaganten, aber stummen Protagonisten, die auf subtile Weise die Aufhebung kolonialer Geschichten der Ausbeutung durch alltägliche (und vermeintlich unschuldige) Rituale widerspiegeln.“

Julius Pristauz, Meisterschüler von Jakob Lena Knebl an der Universität für angewandte Kunst, überzeugte das Preisgremium mit einer multimedialen Installation, die seinen Film „Bad Light“ begleitet. „Seine subtil aufeinander abgestimmten Arbeiten verwischen die Kategorien, anhand derer Identitäten normalerweise definiert werden, und navigieren uns durch die Vielfalt und Komplexität queerer Identitäten und Kulturen“, so die Jury.

Der Preis der Kunsthalle Wien ist eine Kooperation zwischen der Kunsthalle Wien und der Akademie der bildenden Künste Wien sowie der Universität für angewandte Kunst Wien. Er richtet sich an junge Künstler*innen der beiden Hochschulen, die heuer mit 43 Bewerbungen der Kunstakademie und 52 Absolvent*innen der Angewandten vertreten waren. Dieses Jahr wählte die Jury insgesamt zehn Abschlussarbeiten aus, die im Frühjahr 2022 in der Kunsthalle präsentiert werden. Die weiteren Preisträger*innen sind Alexandru Cosarca, Charlotte Gash, Gleb Amankulov und Juliana Lindenhofer von der Akademie der bildenden Künste sowie Tijana Lazovic, Raphael Reichl, Vanessa Schmidt und Ramiro Wong von der Universität für angewandte Kunst. Die zentralen Themen der Abschlussarbeiten waren die Suche nach einem „wahrhaftigen subjektiven Ausdruck“, der soziale und politische Zusammenhänge der Gegenwart spiegelt, und die Aufmerksamkeit und Empathie in Bezug auf das Zusammenleben von menschlichen und nicht-menschlichen Akteure auf der Erde.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Universität für angewandte Kunst Wien

Bei:


Kunsthalle Wien

Bei:


Akademie der bildenden Künste Wien

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Film und Video

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Künstler:

Albin Bergström

Künstler:

Julius Pristauz








News vom 03.02.2023

Schweiz von Raubkunst aus Benin betroffen

Schweiz von Raubkunst aus Benin betroffen

Mara Wimberger mit Stipendium ausgezeichnet

Mara Wimberger mit Stipendium ausgezeichnet

News vom 02.02.2023

Zum Tod von Else Bechteler-Moses

Zum Tod von Else Bechteler-Moses

Skulpturenmuseum Marl blickt in unsichere Zukunft

Skulpturenmuseum Marl blickt in unsichere Zukunft

Piktorialismus in Wien

Piktorialismus in Wien

Berlinische Galerie temporär geschlossen

Berlinische Galerie temporär geschlossen

News vom 01.02.2023

Candice Breitz in Baden-Baden

Candice Breitz in Baden-Baden

Wiener Spark Art Fair abgesagt

Wiener Spark Art Fair abgesagt

Wien feiert Klimt

Wien feiert Klimt

Berlin startet mit Jugendkulturkarte

Berlin startet mit Jugendkulturkarte

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash Einstein

Neue Unikate von Mr. Brainwash eingetroffen. FRANK FLUEGEL GALERIE
Galerie Frank Fluegel

Galerie Bassenge Berlin - Hans Thiemann, Transparentes Gefilde, 1947

Phantastische Welten
Galerie Bassenge Berlin





Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce