Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Neïl Beloufa bespielt die Wiener Secession

in der Ausstellung „EBB & Neïl Beloufa. Pandemic Pandemonium“

Die Secession in Wien zeigt in diesem Sommer eine spielerische Ausstellung des französischen Künstlers Neïl Beloufa, die als eine immersive Installation aus Videos, Skulpturen, animierten Objekten und interaktiven Elementen sowie digitalen Kunstwerken konzipiert ist. Die Arbeiten haben vielfach gesellschaftskritischen Charakter und beziehen Positionen gegen soziale Ungleichheit, Venuture-Kapitalismus und Krypto-Wirtschaft. Kurz es geht um die Machtkonzentrationen in der physischen wie virtuellen Welt. Unter dem Titel „Pandemic Pandemonium“ wollen Neïl Beloufa und Kuratorin Bettina Spörr auf die seit dem Corona-Ausbruch verschärften politischen, ökonomischen und sozialen Spannungen aufmerksam machen.

Die letzten mehr als zwei Jahre Pandemie mit all ihren Erschwernissen, Ausstellungsabsagen und -verschiebungen haben bei vielen Kulturschaffenden zu nachhaltigen Veränderungen geführt und bei manchen – wie bei Beloufa – zu einer intensiveren Beschäftigung mit künstlerischen Alternativen im virtuellen digitalen Raum. Seine Hinwendung zu Spielformaten, zum Gaming, aber auch zur Auseinandersetzung mit Krypto- und NFT-Kunst hat sein künstlerisches Feld nun erweitert und ihn jüngst zu einem Unternehmer werden lassen. Mit der Gründung der Produktionsfirma EBB vertreibt der Künstler jetzt selbst Produkte, die unter anderem auf der Blockchain-Technologie beruhen.

Die Auseinandersetzung mit der Pandemie wird am deutlichsten in der Arbeit „Screen Talk“, die Beloufa eigentlich 2014 unter einem anderen Titel bereits schuf. Sie handelt von einer globalen Pandemie, der Jagd nach dem Heilmittel und von der Kommunikation zwischen Menschen, die nur noch über Computerbildschirme abläuft. Dieser „Bildschirmgespräche“ wurden im Lauf der Covid-19-Pandemie tatsächlich zur Realität. Auf diese Weise wurde die Arbeit für Beloufa wieder interessant und zusammen mit EBB hat er sie unter dem Namen „Screen Talk“ umgearbeitet. Aus einem Film wurden Mini-Episoden, die mit Spielelementen versehen zu einem Online-Spiel programmiert wurden, das auch auf Kunstfestivals gezeigt werden kann, wie etwa dem Steirischen Herbst 2020, der ausschließlich im digitalen Raum stattfand.

Die Ausstellung „EBB & Neïl Beloufa. Pandemic Pandemonium“ läuft bis zum 4. September. Die Wiener Secession hat dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet regulär 9,50 Euro, ermäßigt 6 Euro. Für Kinder unter 10 Jahren ist er frei.

Secession
Friedrichstraße 12
A-1010 Wien
Telefon: +43 (0)1 – 587 53 07

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


29.06.2022, Neïl Beloufa

Bei:


Secession

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Digitale Kunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

in der Ausstellung „EBB & Neïl Beloufa. Pandemic Pandemonium“
in der Ausstellung „EBB & Neïl Beloufa. Pandemic Pandemonium“

Variabilder:

in der Ausstellung „EBB & Neïl Beloufa. Pandemic Pandemonium“
in der Ausstellung „EBB & Neïl Beloufa. Pandemic Pandemonium“

Variabilder:

in der Ausstellung „EBB & Neïl Beloufa. Pandemic Pandemonium“
in der Ausstellung „EBB & Neïl Beloufa. Pandemic Pandemonium“

Künstler:

Neïl Beloufa








News vom 12.08.2022

Anish Kapoor in Wuppertal

Anish Kapoor in Wuppertal

Schröder-Spenden statt für Kirchenfenster für Ukraine-Flüchtlinge

Schröder-Spenden statt für Kirchenfenster für Ukraine-Flüchtlinge

Heinz Butz gestorben

Heinz Butz gestorben

Jost Münster in Ulm

Jost Münster in Ulm

News vom 11.08.2022

Millionenschwerer Kunstfund in Rio de Janeiro

Millionenschwerer Kunstfund in Rio de Janeiro

Nach Brand: Kunsthaus Zürich startet Sanierung

Nach Brand: Kunsthaus Zürich startet Sanierung

Uffizien restaurieren Boboli-Garten

Uffizien restaurieren Boboli-Garten

Achille Laugé in Lausanne

Achille Laugé in Lausanne

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Ada Purple and Black

Alex Katz Ada Purple and Black erschienen | Guggenheim Show 2022
Galerie Frank Fluegel

Galerie Ernst Hilger - Wien - Nature Winds #4, 2022

Clifton Childree - Nature Winds
Galerie Ernst Hilger - Wien

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash Chaplin

Mr. Brainwash Charlie Chaplin und andere neu eingetroffen
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce