Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Ugo Rondinone in der Schirn

in der Ausstellung „Ugo Rondinone. Life Time“

Die Frankfurter Kunsthalle Schirn präsentiert die erste große Überblicksschau zu Ugo Rondinone in Deutschland. Zu sehen sind Gemälde, Skulpturen und Videoarbeiten aus allen Schaffensphasen des 1964 geborenen Schweizers. In seinen Werken verleiht Rondinone alltäglichen Dingen und Phänomenen eine poetische Dimension. Ein Baum, eine Uhr, die Sonne oder ein Regenbogen – mittels Wiederholung, Isolation oder Reduktion setzt er sie in seinen charakteristischen, stets minimalistisch bespielten Räumen in einen neuen Kontext und schafft atmosphärische Stimmungsbilder, etwa in seinen Sternbilder, von denen „erstermärzzweitausendundneun“ aus dem Jahr 2009 in Frankfurt zu sehen ist. Darin gibt der Künstler einen Ausschnitt des nächtlichen Sternenhimmels mit malerischen Mitteln wieder. Gemeinsam mit Kurator Matthias Ulrich gruppierte Rondinone rund 80 Kunstwerke in der Schrin. Speziell für die Ausstellung entstanden unter anderem Tausende von Kindern gezeichnete Mondbilder, die unter dem Titel „your age and my age and the age of the moon“ präsentiert werden – eine künstlerische Meditation über das Universum.

Die Retrospektive, die in Frankfurt an diesem Wochenende unter dem Titel „Life Time“ eröffnet, verbindet wesentliche Themen, die Ugo Rondinones Werk seit 30 Jahren prägen: Zeit und Vergänglichkeit, Tag und Nacht, Realität und Fiktion, Natur und Kultur. Immer wieder greift Rondinone in seinen Arbeiten auf die Ikonografie der Romantik zurück und webt sie ein in ein dichtes Geflecht aus Kunstgeschichte, Literatur und Popkultur. Er entwirft Kunstwerke, in denen Raum und Zeit im individuellen Rhythmus des Wahrnehmens verschwinden und die Betrachterinnen und Betrachter selbst Teil der Installationen werden. Eine Arbeit, die sich mit dem Prinzip der Zeit auseinandersetzt, ist in der jeder Zeit öffentlich zugänglichen Rotunde der Schirn zu sehen. Die sechs Meter hohe Skulptur „flower moon“ von 2011, ein weiß emaillierter Aluminiumabdruck eines 2000 Jahre alten Olivenbaumes, bestimmt die zylindrische Architektur des Ortes und ist Ausdruck eines überdimensionalen Zeitraums sowie einer Erinnerung, die im Kontext des Universums unbedeutend gering erscheint.

Im inneren Rundgang der Rotunde befinden sich unzählige Mondbilder, die Kinder im Auftrag des Künstlers auf schwarzes Papier gemalt haben. Mit dem Titel der Installation „your age and my age and the age of the moon“ spielt Rondinone auf eine demütige Haltung des Menschen gegenüber dem Milliarden Jahre alten Universum an und reflektiert den Mond als Projektionsfläche von Träumen, wie dies bereits in der deutschen Romantik geschah. An der gegenüberliegenden, nach außen gerichteten Verglasung des Rotundenumgangs haftet eine mit weißer Farbe gemalte Ziegelsteinwand. Die Arbeit „bright shiny morning“ von 2010 lässt nur durch die durchsichtigen Fugen Licht ein, unterbricht den für die Rotunde charakteristischen Aus- respektive Einblick und berührt so das Verhältnis von Innen und Außen.

Die Ausstellung „Ugo Rondinone. Life Time“ läuft vom 24. Juni bis zum 18. September. Die Schirn Kunsthalle hat dienstags bis sonntags von 10 bis 19 Uhr, donnerstags bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Für Kinder unter zwölf Jahren ist er frei. Begleitend erscheint ein Katalog im Snoeck Verlag, der im Museum für 35 Euro, im Handel für 39,80 zu haben ist.

Schirn Kunsthalle Frankfurt
Römerberg
D-60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 – 29 98 820

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 15

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Variabilder (9)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


24.06.2022, Ugo Rondinone. Life Time

Bei:


Schirn Kunsthalle Frankfurt

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Ugo Rondinone, nude (xxxx), 2010
Ugo Rondinone, nude (xxxx), 2010

Variabilder:

Ugo
 Rondinone
Ugo Rondinone

Variabilder:

Ugo Rondinone,
 fünfundzwanzigstermaizweitausendundzwölf, 2012
Ugo Rondinone, fünfundzwanzigstermaizweitausendundzwölf, 2012

Variabilder:

Ugo Rondinone, erstermärzzweitausendundneun,
 2009
Ugo Rondinone, erstermärzzweitausendundneun, 2009








News vom 12.08.2022

Anish Kapoor in Wuppertal

Anish Kapoor in Wuppertal

Schröder-Spenden statt für Kirchenfenster für Ukraine-Flüchtlinge

Schröder-Spenden statt für Kirchenfenster für Ukraine-Flüchtlinge

Heinz Butz gestorben

Heinz Butz gestorben

Jost Münster in Ulm

Jost Münster in Ulm

News vom 11.08.2022

Millionenschwerer Kunstfund in Rio de Janeiro

Millionenschwerer Kunstfund in Rio de Janeiro

Nach Brand: Kunsthaus Zürich startet Sanierung

Nach Brand: Kunsthaus Zürich startet Sanierung

Uffizien restaurieren Boboli-Garten

Uffizien restaurieren Boboli-Garten

Achille Laugé in Lausanne

Achille Laugé in Lausanne

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Ada Purple and Black

Alex Katz Ada Purple and Black erschienen | Guggenheim Show 2022
Galerie Frank Fluegel

Galerie Ernst Hilger - Wien - Nature Winds #4, 2022

Clifton Childree - Nature Winds
Galerie Ernst Hilger - Wien

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash Chaplin

Mr. Brainwash Charlie Chaplin und andere neu eingetroffen
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce