Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 20.05.2022 Auktion 1196: Kunstgewerbe - Bedeutende Mörser der Sammlung Schwarzach IV

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Warhol schlägt Picasso: Marilyn ist teuerstes Kunstwerk des 20. Jahrhunderts

Jussi Pylkkanen versteigert Warhols „Shot Sage Blue Marilyn“ zum Rekordwert von 170 Millionen Dollar

Eine neue aufsehenerregende Rekordmarke kann Christie’s bereits von seinen New Yorker Prestigeauktionen verkünden: Gestern Abend fiel nach einem kurzen Bietgefecht für Andy Warhols Marilyn Monroe-Porträt aus der Ammann-Sammlung der Hammer bei 170 Millionen Dollar. Obwohl die Hollywood-Diva damit nicht die mindestens angestrebten 200 Millionen Dollar erreichte, ist sie nun doch das teuerste Kunstwerk aus dem 20. Jahrhundert und hat Pablo Picassos „Les femmes d’Alger (Version O)“ von 1955 vom Thron gestoßen. Das Aktgemälde des Franzosen hatte seit 2015 mit 160 Millionen Dollar die Liste angeführt. Wer den übermalten Siebdruck „Shot Sage Blue Marilyn“ von 1964, den im Entstehungsjahr eine Aktionskünstlerin in Warhols Factory mit einer Pistolenkugel durchlöcherte und daher die Aura eines Einzelstücks umgibt, für brutto gut 195 Millionen Dollar am Telefon gekauft hat, gab Christie’s nicht bekannt.

Die Leinwandlegende mit rosafarbenem Gesicht, roten Lippen, gelbem Haar und blauem Lidschatten vor einem hellblauen Hintergrund folgt bei den wertvollsten Auktionsverkäufen nun direkt hinter Leonardo da Vincis „Salvator Mundi“ mit einem Zuschlag von 400 Millionen Dollar. Den bisherigen Höchstpreis für ein Warhol-Werk gab es 2013 bei Sotheby’s mit 94 Millionen Dollar für sein „Silver Car Crash (Double Disaster)“ von 1963.

Die Sammlung der Schweizer Kunsthändlergeschwister Thomas und Doris Ammann spielte insgesamt 317,8 Millionen Dollar ein. Darüber freut sich nun ihre 2021 in Zürich gegründete Stiftung, die sich vor allem für Förderungen im Bereich der Humanmedizin und der Ausbildung von Kindern und Jugendlichen einsetzt. Der Käufer des Monroe-Porträts darf sich hier noch einmal engagieren und Wohltätigkeitsorganisationen benennen, an die ein Teil des Erlöses gehen soll. Bis auf zwei Arbeiten, darunter die abstrakte Farbspielerei „Filzschleife” von Sigmar Polke aus dem Jahr 1986 für 1,5 bis 2 Millionen Dollar, wurde die mit 36 Positionen besetzte Auktion komplett übernommen.

Preisliche Höhepunkte waren zudem Robert Rymans titellose weiße Leinwand um 1961 mit reliefartiger Struktur in der rechten oberen Ecke für taxgerechte 17,25 Millionen Dollar oder Cy Twomblys expressionistische Abstraktion „Venre Sopra Gaeta“ von 1988 für 14,5 Millionen Dollar im oberen Schätzbereich. Weitere Künstlerrekorde verzeichneten etwa Francesco Clemente mit seinem rätselhaften Figurenbild „The Fourteen Stations, No. XI“ von 1981/82 bei 1,5 Millionen Dollar (Taxe 80.000 bis 120.000 USD) oder Ann Craven mit ihrem konzeptuellen Vogelstillleben „I Wasn’t Sorry“ von 2003 mit 540.000 Dollar (Taxe 20.000 bis 30.000 USD).


10.05.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Jussi
 Pylkkanen versteigert Warhols „Shot Sage Blue Marilyn“ zum Rekordwert von 170 Millionen Dollar
Jussi Pylkkanen versteigert Warhols „Shot Sage Blue Marilyn“ zum Rekordwert von 170 Millionen Dollar

Kunstwerk:

Cy Twombly, Venere Sopra Gaeta, 1988
Cy Twombly, Venere Sopra Gaeta, 1988

Kunstwerk:

Robert
 Ryman, Untitled
Robert Ryman, Untitled

Kunstwerk:

Andy Warhol, Shot Sage Blue Marilyn, 1964
Andy Warhol, Shot Sage Blue Marilyn, 1964








News vom 16.05.2022

Wuppertal entdeckt seine Sammlung

Wuppertal entdeckt seine Sammlung

Deutsche Börse Photography Prize für Deana Lawson

Deutsche Börse Photography Prize für Deana Lawson

Emmanuel Van der Auwera in Basel

Emmanuel Van der Auwera in Basel

Sammlung Gallinek für Karlsruhe erhalten

Sammlung Gallinek für Karlsruhe erhalten

News vom 13.05.2022

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Documenta: Roth und Schuster fordern differenzierte Debatte

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Documenta: Roth und Schuster fordern differenzierte Debatte

Herbert List im Hamburger Bucerius Kunst Forum

Herbert List im Hamburger Bucerius Kunst Forum

Stephanie Rosenthal geht nach Abu Dhabi

Stephanie Rosenthal geht nach Abu Dhabi

Oskar Zwintscher im Dresdner Albertinum

Oskar Zwintscher im Dresdner Albertinum

News vom 12.05.2022

Paper Art Award verliehen

Paper Art Award verliehen

Missing Link in Wien

Missing Link in Wien

Dix-Aquarelle der Sammlung Gurlitt bei Ketterer

Dix-Aquarelle der Sammlung Gurlitt bei Ketterer

Villa Stuck präsentiert Gustav Mesmers „Erfinderwahn“

Villa Stuck präsentiert Gustav Mesmers „Erfinderwahn“

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - Bernhard Kretzschmar: Kanalufer

58. Versteigerung
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Kunsthaus Lempertz - Bartolomé Esteban Murillo, Rosenkranzmadonna, um 1645/50

Hochbedeutendes Gemälde von Murillo
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce