Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 19.05.2022 Auktion 1195: Schmuck & Uhren

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Ukraine-Krieg: Emilija Skarnulyte nimmt Preis nicht an

Wegen des Ukraine-Kriegs verzichtet Emilija Skarnulyte aus den GASAG Kunstpreis 2022

Emilija Skarnulyte hat sich entschieden, den GASAG Kunstpreis 2022 zurückzugeben, der alle zwei Jahre von dem Berliner Energieunternehmen GASAG in Kooperation mit der Berlinischen Galerie vergeben wird. Mit ihrem Entschluss will die 35jährige auf die russische Invasion in der Ukraine und auf die Abhängigkeit Deutschlands von russischen Energieexporten hinweisen. „Die Preisträgerin des Jahres 2022, Emilija Skarnulyte, ist gebürtige Litauerin. Vor dem Hintergrund der Geschichte ihres Heimatlandes und des Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine habe ich für die Entscheidung der Künstlerin Verständnis, den Preis nicht anzunehmen. Als Zeichen des Respekts wird der für ihre Arbeit vorgesehene Ausstellungsraum bei uns im Museum leer bleiben“, bezog Thomas Köhler, Direktor der Berlinischen Galerie, Stellung. Die GASAG will nun dem Berliner Museum das diesjährige Preisgeld zur Förderung junger Künstler zur Verfügung zu stellen.

1987 in Vilnius geboren, studierte Emilija Skarnulyte an der Mailänder Accademia di Belle Arti di Brera und im norwegischen Tromsø Bildhauerei und zeitgenössische Kunst. Bekannt ist Skarnulyte für ihre Filme, die eine Mischung aus Dokumentation und Fiktion darstellen. Fragen der Zivilisationsgeschichte, Ökologie, Geologie sowie der Meeres- und Klimaforschung stehen im Zentrum ihrer Arbeiten. 2018 repräsentierten die Arbeiten der Litauerin ihr Heimatland bei der Biennale in Venedig ebenso wie ein Jahr darauf bei der Mailänder Triennale. Schon 2020 kam Skarnulyte in die Endrunde zur Vergabe des GASAG Kunstpreises, der zeitgenössische Positionen an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technik würdigt.


09.05.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Berlinische Galerie

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Wegen des Ukraine-Kriegs verzichtet
 Emilija Skarnulyte aus den GASAG Kunstpreis 2022
Wegen des Ukraine-Kriegs verzichtet Emilija Skarnulyte aus den GASAG Kunstpreis 2022

Künstler:

Emilija Skarnulyte








News vom 16.05.2022

Wuppertal entdeckt seine Sammlung

Wuppertal entdeckt seine Sammlung

Deutsche Börse Photography Prize für Deana Lawson

Deutsche Börse Photography Prize für Deana Lawson

Emmanuel Van der Auwera in Basel

Emmanuel Van der Auwera in Basel

Sammlung Gallinek für Karlsruhe erhalten

Sammlung Gallinek für Karlsruhe erhalten

News vom 13.05.2022

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Documenta: Roth und Schuster fordern differenzierte Debatte

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Documenta: Roth und Schuster fordern differenzierte Debatte

Herbert List im Hamburger Bucerius Kunst Forum

Herbert List im Hamburger Bucerius Kunst Forum

Stephanie Rosenthal geht nach Abu Dhabi

Stephanie Rosenthal geht nach Abu Dhabi

Oskar Zwintscher im Dresdner Albertinum

Oskar Zwintscher im Dresdner Albertinum

News vom 12.05.2022

Paper Art Award verliehen

Paper Art Award verliehen

Missing Link in Wien

Missing Link in Wien

Dix-Aquarelle der Sammlung Gurlitt bei Ketterer

Dix-Aquarelle der Sammlung Gurlitt bei Ketterer

Villa Stuck präsentiert Gustav Mesmers „Erfinderwahn“

Villa Stuck präsentiert Gustav Mesmers „Erfinderwahn“

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - Bernhard Kretzschmar: Kanalufer

58. Versteigerung
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Kunsthaus Lempertz - Bartolomé Esteban Murillo, Rosenkranzmadonna, um 1645/50

Hochbedeutendes Gemälde von Murillo
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce