Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 20.05.2022 Auktion 1196: Kunstgewerbe - Bedeutende Mörser der Sammlung Schwarzach IV

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Susanne Gaensheimer verlängert in Düsseldorf

Susanne Gaensheimer bleibt Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Die amtierende Leiterin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Susanne Gaensheimer, bleibt für weitere sieben Jahre den Düsseldorfer Häusern K20 und K21 erhalten. Das Kuratorium der Kunstsammlung und das Landeskabinett haben der Vertragsverlängerung bis zum 31. August 2031 zugestimmt und zeigten sich hoch erfreut über Gaensheimers bisherige Arbeit. „Ihre Ausstellungsprojekte etwa zu Carmen Herrera, Ai Weiwei, Pablo Picasso, Hito Steyerl, Lynette Yiadom-Boakye, Gerhard Richter oder die von Karl Ove Knausgård kuratierte Schau zu Edvard Munch haben jeweils großen Publikumszuspruch erhalten. Mit den neukonzipierten Sammlungspräsentationen im K20 und K21, die auch gezielte Erwerbungen sowohl nicht-westlicher Positionen der Moderne als auch bedeutender Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts beinhalten, hat sie neue Perspektiven auf die Sammlung ermöglicht“, erläutert Kulturminister Isabel Pfeiffer-Poensgen die Personalie.

Susanne Gaensheimer möchte in den kommenden Jahren auch auf die Veränderung des Kunstpublikums eingehen und das Museum in den Punkten Digitalisierung, Vielstimmigkeit und Nachhaltigkeit weiterdenken. „Mein Ziel ist, die damit verbundene Rolle der Institution Museum zu reflektieren und das Haus noch weiter zu öffnen“, so Gaensheimer, die 2017 zur Direktorin der Kunstsammlung berufen wurde. Die promovierte Kunsthistorikerin und Professorin war von 2009 bis 2017 Direktorin des MMK – Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main. Ihr Beitrag mit Christoph Schlingensief zur 54. Biennale von Venedig von 2011 im Deutschen Pavillon wurde mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.


05.05.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunstsammlung NRW

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Goldener Löwe für Schlingensief-Pavillon

Bericht:


In den dunklen Koloraturen der Kunst

Bericht:


Gegenseitige Befreiung

Variabilder:

Susanne Gaensheimer bleibt Direktorin der
 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
Susanne Gaensheimer bleibt Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen








News vom 16.05.2022

Wuppertal entdeckt seine Sammlung

Wuppertal entdeckt seine Sammlung

Deutsche Börse Photography Prize für Deana Lawson

Deutsche Börse Photography Prize für Deana Lawson

Emmanuel Van der Auwera in Basel

Emmanuel Van der Auwera in Basel

Sammlung Gallinek für Karlsruhe erhalten

Sammlung Gallinek für Karlsruhe erhalten

News vom 13.05.2022

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Documenta: Roth und Schuster fordern differenzierte Debatte

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Documenta: Roth und Schuster fordern differenzierte Debatte

Herbert List im Hamburger Bucerius Kunst Forum

Herbert List im Hamburger Bucerius Kunst Forum

Stephanie Rosenthal geht nach Abu Dhabi

Stephanie Rosenthal geht nach Abu Dhabi

Oskar Zwintscher im Dresdner Albertinum

Oskar Zwintscher im Dresdner Albertinum

News vom 12.05.2022

Paper Art Award verliehen

Paper Art Award verliehen

Missing Link in Wien

Missing Link in Wien

Dix-Aquarelle der Sammlung Gurlitt bei Ketterer

Dix-Aquarelle der Sammlung Gurlitt bei Ketterer

Villa Stuck präsentiert Gustav Mesmers „Erfinderwahn“

Villa Stuck präsentiert Gustav Mesmers „Erfinderwahn“

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - Bernhard Kretzschmar: Kanalufer

58. Versteigerung
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Kunsthaus Lempertz - Bartolomé Esteban Murillo, Rosenkranzmadonna, um 1645/50

Hochbedeutendes Gemälde von Murillo
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce