Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Cologne Fine Art zeichnet besten Stand aus

Jean-David Cahn AG und Dierking – Galerie am Paradeplatz sind für ihr Standdesign ausgezeichnet worden

Die Cologne Fine Art & Design hat ihren besten Stand gekürt: Gewonnen haben den Preis Jean-David Cahn und Dierk Dierking für ihre gemeinsame Präsentation, die einen Dialog von Werken der Antike mit Arbeiten des zeitgenössischen Bildhauers Otto Boll eröffnet. Für die mit Thole Rotermund, Mitglied im Vorstand des BVDG, Michael Di Martino, Stellvertretender Niederlassungsleiter der Privatbankiers Hauck & Aufhäuser in NRW, sowie Messedirektor Daniel Hug besetzte Jury entfaltet „der überaus fein inszenierte Kontrast zwischen den Figuren des Altertums und Bolls zeichnerischen Skulpturen aus geschwärztem Metall seinen ganz eigenen Reiz“.

Der Baseler Antikenhändler Jean-David Cahn und der von Köln nach Zürich ausgewanderte Galerist Dierk Dierking hatten die Gegenüberstellung bereits in Dierkings Galerie am Paradeplatz erfolgreich erprobt. Auf der aktuellen Kölner Kunstmesse ist sie nun in die Verlängerung gegangen. Der 1952 geborene, am Niederrhein lebende Otto Boll wählte für das Zwiegespräch selbst die Stücke aus der Sammlung Cahn aus, so etwa die zierliche Figur eines Komödianten aus dem 3. Jahrhundert vor Christus. Die kleine Bronze-Statuette setzte er mit einer minimalistischen feinen Ellipse aus Metall in Verbindung. Laut Jury verleihe der zarte Bogen der Figur Dynamik und gebe ihr spielerischen Raum. Außerdem hob sie hervor, dass alle Exponate der gemeinsamen Präsentation auf weißem Grund stehen und perfekt durch Licht und Schatten in Szene gesetzt sind.

Eine lobende Erwähnung sprach die Jury Meinweiß Home S. Jacobi aus Bad Ems und Kollenburg Antiquairs aus dem niederländischen Oirschot aus. Der Preis für das beste Standdesign enthält eine kostenlose Standfläche auf der Cologne Fine Art & Design im kommenden Jahr. Die aktuelle Ausgabe der Messe für Kunst und Antiquitäten läuft noch bis Sonntag.


Infos: www.colognefineart.de

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (2)Berichte (1)Variabilder (3)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


17.11.2021, Cologne Fine Art & Design 2021

Bei:


Köln Messe GmbH

Kunstsparte:


Antiken

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Antike Kunst

Bericht:


Neustart in der Trias

Variabilder:

Jean-David Cahn AG und Dierking – Galerie am Paradeplatz sind für ihr Standdesign ausgezeichnet worden
Jean-David Cahn AG und Dierking – Galerie am Paradeplatz sind für ihr Standdesign ausgezeichnet worden

Variabilder:

am Stand von Kollenburg Antiquairs aus Oirschot
am Stand von Kollenburg Antiquairs aus Oirschot








News vom 29.06.2022

Günter Haeses filigrane Welten in Hamburg

Günter Haeses filigrane Welten in Hamburg

Berlin gibt Exponate an Namibia, Tansania und Kamerun zurück

Berlin gibt Exponate an Namibia, Tansania und Kamerun zurück

Preisträgerin Verena Issel in Neumarkt

Preisträgerin Verena Issel in Neumarkt

Sibylle Bergemann in der Berlinischen Galerie

Sibylle Bergemann in der Berlinischen Galerie

News vom 28.06.2022

Sam Gilliam gestorben

Sam Gilliam gestorben

Bonhams übernimmt Cornette de Saint Cyr

Bonhams übernimmt Cornette de Saint Cyr

Gainsborough-Portrait neu in Münchner Pinakothek

Gainsborough-Portrait neu in Münchner Pinakothek

Raubüberfall auf der TEFAF

Raubüberfall auf der TEFAF

News vom 27.06.2022

Documenta: Meron Mendel fordert differenzierte Debatte

Documenta: Meron Mendel fordert differenzierte Debatte

Rubenspreisträgerin Miriam Cahn in Siegen

Rubenspreisträgerin Miriam Cahn in Siegen

FBI beschlagnahmt Basquiat-Gemälde

FBI beschlagnahmt Basquiat-Gemälde

Kuratorenpreis geht nach Hamburg

Kuratorenpreis geht nach Hamburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmann, Grauer Strand, 1928

Millionenzuschläge und internationale Bietgefechte – Die Ergebnisse der Sommerauktionen in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce