Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Museum Ludwig erhält Werke aus der Sammlung Pohlen

Annelie Pohlen schenkt dem Museum Ludwig in Köln 17 zeitgenössische Kunstwerke. Die Journalistin und ehemalige Kuratorin sowie Direktorin des Bonner Kunstvereins versteht sich nicht als konventionelle Sammlerin: „Die Werke, die ich dem Museum Ludwig übergebe, sind die Fortsetzung des intensiven Dialogs mit Künstler*innen, der meine Tätigkeit als Vermittlerin seit den Anfängen in den 70er Jahren geprägt hat.“ Ihre Schenkung besteht aus Arbeiten, die vorwiegend in den 1990er Jahren entstanden sind. Damals schon etablierte Positionen von Ida Applebroog, Erik Bulatov, Miriam Cahn, Ilya Kabakov, Christa Näher, Sigmar Polke und Gerhard Richter sind ebenso vertreten wie fotografische und konzeptionelle Werke aus zwei Generationen von Alighiero Boetti, Matti Braun, Jochen Lempert, Annette Messager, Jürgen Stollhans, Wolfgang Tillmans und Lois Weinberger. Der Direktor des Museums Ludwig, Yilmaz Dziewior, spricht von einem „substantiellen Zuwachs“ und einer großen Ehre, das Konvolut von Annelie Pohlen zu erhalten.

Annelie Pohlen, Jahrgang 1944, studierte Geschichte, Romanistik und Kunstgeschichte in Bonn und Paris. 1973 wurde sie zu einem Thema der mittelalterlichen Geschichte promoviert und begann mit der Arbeit als freie Kunstkritikerin. Ab 1980 war sie zeitgleich freie Kuratorin im Bonner Kunstverein, in dem sie sechs Jahre später hauptamtliche Direktorin wurde. Über 200 Ausstellungen verantwortete sie bis zu ihrem Ausscheiden 2004. Als Autorin, Publizistin, Jurymitglied in Hochschulkommissionen und Mitglied der deutschen Sektion der „Association Internationale des Critiques d’Art“ ist sie heute noch in der Kunstszene aktiv. Die Schenkung, die nun an das Museum Ludwig geht, spiegelt, wie Pohlen sagt, ihre „Überzeugung der Dringlichkeit des Engagements für die aktuelle Kunst“. Die Werke seien Zeugen ihres auch sie selbst intellektuell wie emotional bereichernden Einsatzes als Kritikerin, Ausstellungsmacherin und Direktorin des Bonner Kunstvereins.

Quelle: Kunstmarkt.com/Felice Ernst

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum Ludwig Köln

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst








News von heute

Hopf, Margolles und Steyerl für Stuttgart

Hopf, Margolles und Steyerl für Stuttgart

Elfie Semotan in Salzburg

Elfie Semotan in Salzburg

Kunstpostkarten für die Ukraine

Kunstpostkarten für die Ukraine

Bielefeld entdeckt Hedwig Thun

Bielefeld entdeckt Hedwig Thun

News vom 05.08.2022

Rohkunstbau startet auf Schloss Altdöbern

Rohkunstbau startet auf Schloss Altdöbern

Vitra spürt dem Plastik nach

Vitra spürt dem Plastik nach

Salomon-Preis für Susan Meiselas

Salomon-Preis für Susan Meiselas

News vom 04.08.2022

Trauer um Lucien Kroll

Trauer um Lucien Kroll

Ruangrupa: Kein neuer Fall von Antisemitismus

Ruangrupa: Kein neuer Fall von Antisemitismus

Ahrenshooper Kunstauktion: Ein freundlicher Sommerwind von der Ostsee

Ahrenshooper Kunstauktion: Ein freundlicher Sommerwind von der Ostsee

Max Hollein nun auch CEO des Met

Max Hollein nun auch CEO des Met

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce