Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

Brehmer, KP

Geboren am 12. September 1928 in Berlin, gestorben am 16. Dezember 1997 in Hamburg
Den ungewöhnlichen Vornamen „KP“ legte sich Klaus Peter Brehmer 1964 aus Solidarität zu der politischen Linken zu.

Nachdem Brehmer eine Lehre als Reproduktionstechniker abgeschlossen hatte, studierte er von 1959 bis 1961 an der Werkkunstschule in Krefeld. Darauf wechselte er an die Kunstakademie Düsseldorf, die er bis 1963 besuchte. Nach einem einjährigen Aufenthalt in Paris in dem Atelier von Stanley William Hayter siedelte Brehmer nach Berlin über. Seit 1962 beschäftigte er sich mit der Technik des Montagedrucks, wobei er sich besonders an Kurt Schwitters orientierte. In den Folgejahren wurde er von der Pop-Art beeinflusst.

Brehmer fertigte Grafiken oder Bilder von verfremdeten grafischen Massenprodukten wie trivialen Postkarten oder Briefmarken, die sein kritisches Verhältnis zur Werbe- und Konsumwelt, wie auch zur Kunstwelt, äußern. In den 70er Jahren arbeitete er vermehrt an Kurzfilmen, deren Themen Sozial- und Gesellschaftsstudien sind. 1971 wurde er als Lehrer an die Kunsthochschule in Hamburg berufen. 1975 begann Brehmer mit seinen „Wärmebildern“, die Zeichnungen, Grafiken, Gemälde sowie Installationen umfassen. Hierbei setzte er sich kritisch mit medizinischen Versuchen am Menschen auseinander.

A.S.


zur Künstler-Übersicht



Weitere Inhalte:

Bericht:


Politische Kunst KP Brehmers in Nürnberg

Bericht:


Viel Gold, etwas Schwarz, wenig Rot






Kunstwerke von

KP Brehmer


Artikel über

KP Brehmer





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce