Die Kunst, online zu lesen.

Home


Kunst + Kapital

Analyse


Strategie


Kunstsponsoring


Kunstinvestment





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Ich bin Du / Doris Ziegler

Ich bin Du / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
www3.kunstmarkt.com

AktuellAktuell:Kunstinvestment

Die Handelsblatt-Konferenz „Kunstmärkte – Chancen und Risiken“

Bedingt lohnende Investition


Handelsblatt-Konferenz: Kunstmärkte – Chancen und Risiken

Nicht nur Laien erscheint der Kunstmarkt häufig als großes Rätsel. Auch Profis vermissen Analyseinstrumente und Strategieratgeber. Die Handelsblatt-Konferenz „Kunstmärkte – Chancen und Risiken“ in Berlin wollte etwas Licht in die Sache bringen und interessierte Investoren oder sich professionalisierende Sammler mit Experten aus allen beteiligten Bereichen zusammenbringen. Der für Managementseminare nicht unübliche Teilnehmerbeitrag von knapp 2.000 Euro schien in diesem exotischen Zusammenhang allerdings prohibitiv zu wirken, so dass die zahlenden Gäste sich nur ungefähr hälftig aus Branchenfremden rekrutierten. Den Rest machten netzwerkende Marktteilnehmer auf Akquise aus. So kamen alle nicht ganz auf ihre Kosten, zumal unter den Referaten der eine oder andere Totalausfall zu beklagen war. Einige Themen waren hingegen ausgesprochen spannend, und die Diskussionen angeregt bis kontrovers. ...mehr

Der Fine Art Fund

Sicherer Hafen Kunst


Kunst als Investment mit hoher Renditeerwartung anzusehen, ist keine besonders neue Idee. Sie zog erstmals größere Beachtung – und Kritik – auf sich, als vor rund 30 Jahren bekannt wurde, dass der British Railway Pensions Fund in Kunst investiert hatte – rund 50 Millionen Dollar. Das Vorhaben erwies sich mit einer Rendite von vier Prozent über der Inflationsrate als erfolgreich, und da der Markt für Kunst und Antiquitäten zumindest in Teilen den Aktienmarkt überflügelte, war das Auftauchen von Fonds, die in den Kunstmarkt investierten, nur eine natürliche Entwicklung. Gleichwohl gehören sie nach wie vor in die Kategorie der "exotischen" Fonds wie Wein Fonds – etwa Vinum von Blue Capital – und andere. ...mehr

Vorsichtiger Optimismus beim Blick auf die Konjunkturaussichten

Der Kunstmarkt ist launisch


Weltkonjunktur und Preise am Kunstmarkt

Der Außenstehende mag den Eindruck gewinnen, dass die Preisbildung für Kunst entweder dem Zufall oder gar der Manipulation einzelner Marktteilnehmer oder Gruppen unterworfen sei. So hält sich dieses Vorurteil auch hartnäckig. In der Realität vollzieht sich aber die Preisfestsetzung nach den gleichen Gesetzen, die auch in der übrigen Wirtschaft gelten, nämlich über Angebot und Nachfrage. Es handelt sich um einen relativ engen Markt. Seit Jahrhunderten steigen die Preise für Kunstobjekte aufgrund der stetig anziehenden Nachfrage. Sie ist die Folge einerseits der wachsenden Bevölkerung und andererseits der langfristig steigenden Einkommen. Dem steht ein knappes, eng umrissenes Angebot an Kunstwerken gegenüber, das nicht beliebig vermehrt werden kann, so dass der Basistrend für die Preise am Kunstmarkt zwangsläufig nach oben gerichtet bleibt. ...mehr

Kunst im Fonds

Gekonnt investiert - der British Rail Pension Fund


Ein Manager des renommierten britischen Kunstauktionshauses Sotheby’s wurde einmal mit den Worten zitiert: „Man muß schon sehr schlecht sein, um für Fehlinvestitionen in Aktien kritisiert zu werden. Wenn man in Kunst investiert, wird man von vornherein kritisiert“. ...mehr

Die Rendite der zeitgenössischen Kunst

Künstler schlagen Aktienfonds


Die Zeitschrift “Capital” veröffentlicht nun schon seit vielen Jahren in ihrer November-ausgabe einen Künstlerkompaß, die Preisentwicklungen im Zeitgenossenmarkt auf-zeigen möchte. Willi Bongard hat sich dafür ein interessantes System ausgedacht. ...mehr

Kunst als alternatives Investment

Cézanne-Gemälde versus deutsche Aktien und Renten


Grafik

Die stabile langfristige Preisentwicklung und hohe Wertbeständigkeit von Objekten des Kunstmarktes führen zu der Überlegung, ob sich Kunst als Vermögensanlage eignet. Dazu soll im folgenden eine vergleichende Untersuchung der Vermögensentwicklung zwischen Kunst- und Finanzmärkten durchgeführt werden. ...mehr

Kunstmarkt versus Finanzmärkte

Einflussfaktoren des Kunstmarktes


Grafik

Einige Untersuchungen weisen auf einen engen Zusammenhang zwischen dem internationalen Kapitalmarkt und dem Kunstmarkt hin. Nicht wenige Beobachter erklären ihn damit, daß der Kunstmarkt überwiegend von Überschußliquidität aus den Finanzmärkten profitiere. Diese Rückwirkung sollte man allerdings nicht überbewerten. Zwar können die Kapitalmärkte dem Kunstmarkt in Hausse-Phasen durch Gewinnmitnahmen und Umschichtungen vorübergehend Impulse geben; das langfristige Preisverhalten des Kunstmarktes bestimmen sie aber nicht. Dieser konnte auch in Zeiten schwächeren Wachstums und unattraktiver Kapitalmarktentwicklung deutlich zulegen. ...mehr

Eine Betrachtung unter Berücksichtigung des Anlagemotivs

Einfluß der konjunkturellen Situation auf den Kunstmarkt


Es stellt sich die Frage, wie sich das Kunstmarktgeschehen in einzelnen konjunkturellen Phasen gestaltet. Im folgenden wird untersucht, ob und wie der Kunstmarkt auf Veränderungen der Weltwirtschaftslage reagiert. ...mehr

Wertentwicklung und "Renditen" von Kunstobjekten

Drei unterschiedliche Methoden


Angesichts der vergleichsweise großen Zeiträume, die unserer Analyse des Kunstmarktes zugrunde liegen, und der zum Teil bruchstückhaften Datenlage stellt sich die Frage, wie die „Rendite“ von Kunstobjekten ermittelt werden kann. ...mehr







News von heute

Candice Breitz in Baden-Baden

Candice Breitz in Baden-Baden

Wiener Spark Art Fair abgesagt

Wiener Spark Art Fair abgesagt

Wien feiert Klimt

Wien feiert Klimt

Berlin startet mit Jugendkulturkarte

Berlin startet mit Jugendkulturkarte

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Bassenge Berlin - Hans Thiemann, Transparentes Gefilde, 1947

Phantastische Welten
Galerie Bassenge Berlin





Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Kunst + Kapital

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce